Willkommen bei 2careers!

2careers ist das Dual Career Netzwerk der Region Bodensee. Auf unseren Seiten finden Sie Informationen zur Arbeitsweise des Netzwerks.

Außerdem bieten wir Ihnen wertvolle Hinweise zu relevanten Umzugsthemen wie Karrierechancen, Wohnen, Kinderbetreuung und Pflege in der Region. Weitere Informationen finden Sie auch auf bw-jetzt.de.

Aktuelles

Genussherbst

Vom 14.-28. Oktober 2017 findet der „Genussherbst am Lindauer Bodensee” statt. Die Besucher erwartet ein vielseitiges kulinarisches und musikalisches Programm.

» mehr

Katalog "Wie geht Familienfreundlichkeit im Unternehmen?"

Die Publikation des lokalen Bündnisses für Familie "Leben im Landkreis Konstanz", die in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung Konstanz herausgegeben wurde, kann hier kostenlos heruntergeladen werden.

» mehr

Praxishandbuch Dual Career

Praxishandbuch Dual Career und Tagungsdokumentation "Dual Career in der Unternehmens- praxis" jetzt zum Download.

» mehr

Freizeit & Kultur

Feiernd durch das Jahr

Lebensqualität und -freude werden in der Bodenseeregion groß geschrieben. Dies zeigt auch die durchgängige Feierkultur: Im Sommer ziehen z. B. das Kulturufer Friedrichshafen oder das Seenachtfest in Konstanz und Kreuzlingen Besucherscharen an ihre Ufer. Von Juli bis September warten dann die Kelterhochburgen mit ihren Weinfesten auf. Wer Brauchtümliches mag, wird im Advent die vielen Weihnachtsmärkte lieben, die in der kalten Jahreszeit mit ihren Glühweinständen nicht nur die Herzen erwärmen. Ein besonderes regionales Highlight folgt mit der schwäbisch-alemannischen Fasnacht, die im traditionellen Häs (Kostüm) den Winter austreibt. Am Freitag nach Christi Himmelfahrt stellt Europas größte Reiterprozession, der Bluttritt in Weigarten, ein weiteres Publikumsspektakel dar.

 

Kultur: von Klassik bis Postmoderne

Ob Oper, Jazz, Rock oder Punk, jeder musikalische Geschmack wird bedient. Liebhaber der klassischen Musik kommen z. B. beim Internationalen Bodenseefestival, den Bregenzer Festspielen oder der Kreuzlinger Seebühne auf ihre Kosten. Freunde der zeitgenössischen Musik feiern hingegen bei den legänderen Festivals Jazz Downtown (Konstanz), South Side (Neuhausen), OpenAir St. Gallen oder Rock am See (Konstanz).

Auch die Bühnen, wie das Schauspielhaus Zürich und Opernhaus Zürich oder das Stadttheater Konstanz, bieten Stücke auf höchstem Niveau und begeistern ihr Publikum mit Gastensembles.

Spannende Einblicke bietet die facettenreich Museumlandschaft u. a. durch Europas größtes Fotomuseum (Winterthur), das Schweizer Nationalmuseum und das Museum Rietberg (Zürich), das Technorama (Winterthur), die Stiftsbibliothek St. Gallen oder das Archäologische Landesmuseum (Konstanz), um nur einige zu nennen.

 

Es lebe der Sport!

Wer es lieber sportlich mag, kommt in der Bodenseeregion mit ihren großzügigen Wasser-, Berg- und Vereinssportmöglickeiten voll auf seine Kosten. Am See locken gebührenfreie Strandbäder und die Hausberge Pfänder und Säntis laden zum Besuch ein. Auch die nahe gelegenen Alpen können durchquert werden - sei es zu Fuß, auf Ski, mit dem Kletterseil oder auf zwei Rädern.

Ergänzt wird dieses natürliche Angebot durch eine lebendige Vereinslandschaft. Hier findet sich u. a. die Heimat von VfB Friedrichshafen, Holiday Check Baskets oder Tischtennis Club Grün-Weiß Konstanz, Eishockey Clubs EHC St. Gallen und Kreuzlingen oder den Schweizer Nationalligisten FC Zürich, Grasshoppers oder FC St. Gallen.

Tipp: Nach so viel Sport lässt es sich dann übrigens gemütlich in einer der Seethermen in Überlingen, Meersburg oder Konstanz entspannen.

 

Spaß für Groß und Klein

Auch für die Kleinen wird viel geboten. Tierisches Vergnügen bieten u. a. der Allensbacher Wildpark, der Freizeitpark Conny Land (Lipperswil), der Zoo Zürich, die Adlerwarte am Pfänder, das Sea Life (Konstanz) oder der Affenberg (Salem). Weitere Abenteuer und Entdeckungen versprechen das Ravensburger Spieleland, die Erlebnisausstellung in der inatura Dornbirn oder das Pfahlbautenmuseum in Unteruhldingen.

Dual Career Netzwerk in der Region Bodensee

Ihr erster Kontakt:

Netzwerkmitglieder